Simple & Clever Cooking

Weniger ist mehr – mit diesem Grunprinzip zeigt uns Stevan Paul, wie Minimalismus und Kreativität keine Kontrahenten darstellen, sondern sich vielmehr auf innovative und vielseitige Weise ergänzen. Der Kochbuchautor und Journalist schafft damit eine Wiederentdeckung der eigenen Küche.

“Simplicity is a question of details”, erklärt Stevan Paul, der mit einem guten Produkt, Salz und einer Idee ein regelrechtes Küchen-Feuerwerk entstehen lassen kann. Variationsreich sind nicht nur die Rezepte selbst, sondern auch der Geschmack, der sich aus einfachen Gemüsesorten und Kombinationen kreieren lässt. Dieses Kochbuch ist ein wunderbares Werk für alle, die eine simple Küche lieben und dennoch guten Geschmack schätzen. Mit jeder Menge Küchen-Tipps und Anregungen zu einer intelligenten Küchenorganisation erklärt sich dieses Kochbuch selbst zu einem absoluten Allrounder!

“Die Küche ist ein Kontinent der Möglichkeiten, der entdeckt werden will. Ein echtes Abenteuerland mit verschiedensten Klimazonen von den heißen Platten des Ofens bis ins ewige Eis der Tiefkühltruhe.”


GEWINNSPIEL

Gewinne ein Bundle bestehend aus dem wunderbaren simple & clever cooking Kochbuch, dem passenden Plakat dazu und einer ganz eigenen Gewürzmischung von Stevan Paul. Schreibe uns einfach bis zum 29.09.2021 an office@brandstaetterverlag.com, was DEIN cleveres und simples Rezept ist, das auf deinem Rezeptplan niemals fehlt.

CREMIGE KÄSE-POLENTA MIT FEIGEN UND NÜSSEN

Zutaten:

2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
Olivenöl zum Braten
Butter zum Braten
800 ml Gemüsebrühe
150 g Polenta (Maisgrieß)
100 g frisch geriebener Gruyère oder Comté oder würziger,
aber junger Bergkäse
Salz
2–3 EL Haselnuss- oder Mandelblättchen
4 Feigen
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
etwas Rauke und ein paar Blätter Radicchio

Die simple Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauchzehe pellen. Beides fein würfeln und in einem Topf (am besten beschichtet) in 1 EL Olivenöl und 1 EL Butter glasig dünsten. Gemüsebrühe zugeben und aufkochen. Polenta mit einem Schneebesen einrühren. Unter Rühren aufkochen. Die Hitze reduzieren, die Polenta bei milder Hitze und unter beständigem Rühren 15 Minuten quellen und gar ziehen lassen. Vor dem Servieren Käse unterrühren. Die Polenta mit Salz abschmecken. Haselnussblättchen in einer Pfanne mit 1 TL Olivenöl goldbraun rösten, leicht salzen. Herausnehmen, die Feigen mit einer Flocke Butter in die Pfanne geben und bei milder Hitze 2–3 Minuten schwenken. Leicht salzen und pfeffern. Zur
Polenta servieren, mit Rauke und RadicchioStreifen toppen.

Die clevere Zubereitung:

Buttermais unterrühren zur Polenta passen gebratene Möhren (S. 45), Blauschimmelkäse, gebratene Birnenschnitze,
geröstete Walnüsse Polenta kann man auch braten: 500 ml Gemüsebrühe mit 30 g Butter in einen Topf geben. 1 Knoblauchzehe pellen und dazupressen. Alles aufkochen, salzen, pfeffern, dann 150 g Polenta unter ständigem Rühren
mit dem Schneebesen einrieseln lassen. Unter Rühren 2 Minuten kochen. Vom Herd nehmen. 4 getrocknete Tomaten fein würfeln. 1 Ei (M) verquirlen. Tomaten, 80 g Käse (s. rechts) und das Ei rasch unter den Brei rühren. Polenta zwischen 2 Lagen Backpapier 2–3 cm dick ausrollen und komplett erkalten lassen (das dauert gut 30 Minuten).
Die kalte Polenta mit einem befeuchteten Messer oder festem Garn in gleichmäßige Rechtecke schneiden. Etwas Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen und die Polentaschnitten darin von jeder Seite in 2–3 Minuten goldbraun braten. Super zu grünem Salat, mit Tomatensauce oder zu Rahmpilzen.

Cremige Käse-Polenta mit Feigen und Nüssen aus “Simple und clever cooking”
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Buch bestellen