Rezept: Makkaroni-Pie wie in der Karibik

Als der in Hessen geborene Beni Tonka mit 27 Jahren seinen leiblichen Vater aus der Karibik kennenlernt, beginnt er Geschichten und Rezepte zu sammeln. Sein Kochbuch “Good Lime” zeigt, dass Kochen viel mehr ist, als das bloße Zubereiten von Essen. Wer kocht, schafft Erinnerungen und knüpft über das gemeinsame Essen neue Beziehungen zu den Menschen.  

Dieser Makkaroni-Pie, ein Auflauf, ist bei den Trinibagonier*innen sehr beliebt und wird häufig bei Mittagessen und Flusslimes angeboten.

ZUTATEN für 4 Portionen
Salz
400 g Makkaroninudeln (lang, kurz oder gemischt)
30 g Butter plus Butter für die Form
50 g Schalotte, kleinwürfelig geschnitten
1 Bratpaprika, gewürfelt
1 EL Speisestärke
350 ml Kokosmilch
250 g Cheddar-Käse, gerieben
1 Prise Pfeffer
4 Zweige Thymian
1 Prise Kurkuma
2 TL Paprikapulver
1 Prise Chilipulver
2 Eier

ZUBEREITUNG
Wasser in einem Topf aufkochen, 1–2 TL Salz hineingeben, Makkaroni kochen. Absieben und beiseitestellen.
Butter in einem tiefen Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Schalotte und Bratpaprika darin anbraten, bis sie
weich und leicht karamellisiert sind. Topf von der Flamme nehmen und die Speisestärke einrühren. Kokosmilch
dazugießen. Topf bei mittlerer Hitze wieder auf den Herd stellen und umrühren. Kochen, bis sich kleine Bläschen
bilden. 150 g vom geriebenen Käse hinzugeben. Umrühren und den Topf vom Herd nehmen. Die Makkaroni unterheben und den Topf wieder auf den Herd stellen. Salz, Pfeffer, Thymian, Kurkuma, Paprika und Chilipulver unterrühren. Die Eier unterheben, bis sie vollständig eingearbeitet sind. Die Masse in eine gebutterte Auflaufform füllen und mit dem restlichen Käse bestreuen. Auf die mittlere Schiene des auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorgeheizten Ofens stellen. Ca. 35 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Pie vor dem Servieren 15 Minuten ruhen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Buch bestellen