Rezept: Rhabarber-Mandel-Kuchen mit klassischem Mürbteig

Schön langsam beginnt die Rhabarber-Saison. Zeit, wieder vieles mit diesen schönen Stangen auszuprobieren! Anna Röpfl zeigt in ihrem Backbuch “Teigliebe” ein einfaches Rezept für einen Rhabarber-Mandel-Kuchen. Wir versprechen: Man möchte gar nicht nach einem Stück aufhören.

60 Minuten Backzeit, 25 Minuten Zubereitung; statt Rhabarber können auch Äpfel verwendet werden

ZUTATEN MÜRBETEIG, TRADITIONELL:
250 g Mehl
80 g Zucker
1 Prise Salz
1 Pkg. Bourbon-Vanillezucker
150 g kalte Butter
ca. 40 ml kaltes Wasser

ZUTATEN FÜLLUNG:
ca. 450 g Rhabarber
200 ml Sahne
120 g Butter
120 g Zucker
1 Ei
Abrieb von 1 Bio-Zitrone
90 g Mehl
70 g Mandeln, gehobelt

ZUBEREITUNG

  1. Das Mehl mit Zucker, Salz und Vanillezucker in eine Schüssel
    geben, die kalte Butter in Stückchen darauf verteilen.
  2. Mit den Händen zu einem krümeligen Teig verarbeiten.
  3. Wasser portionsweise hinzufügen. Wenn der Teig gerade so zusammenhält, ist er perfekt. In Folie einwickeln und für ca. 45 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  4. Rhabarber vorbereiten: waschen, grob schälen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Sahne halbsteif schlagen, kalt stellen.
  5. Mürbeteig ausrollen und eine mit Backpapier ausgelegte Form damit auslegen. Dabei einen 3 cm hohen Rand formen.
  6. Füllung zubereiten: Butter mit Zucker, Ei und Zitronenabrieb schnell verrühren. Mehl hinzufügen und anschließend die halbsteif geschlagene Sahne zügig unterheben. Rhabarberstücke auf den Mürbeteig geben, die Füllung darauf verteilen. Mit gehobelten Mandeln bestreuen.
  7. Im auf 160 °C Heißluft vorgeheizten Ofen ca. 60 Minuten backen (bei Bedarf etwas länger, dann mit Backpapier abdecken). Ca. 15 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Buch bestellen