Wintergrün und Sternanis – vom Schmücken und Kochen in der festlichen Zeit

Theresa Baumgärtner nimmt uns erneut mit ins Hazelnut House – in ihre wundervolle und inspirierende Winterwerkstätte inmitten der weiten Landschaft Luxemburgs. Hier entsteht eine einzigartige vorweihnachtliche Atmosphäre, die sie in ihrem neuen Werk „Wintergrün & Sternanis“ versprühen lässt. „Vom Schmücken in der festlichen Zeit“ erzählt uns die Geschichte einer verzauberten Winterzeit.

Es war einmal…

Magische Dinge geschehen im wundervoll winterlichen Hazelnut House, wenn Theresa Baumgärtner sich die Küchenschürze umbindet oder mit einem Arm voller Gold- und Sternenstaub aus dem Garten kommt. Sie verwandelt die Schätze der Natur, Zweige und Äste, Moos, Steine, Tannenzapfen, Kastanien und Federn, in regelrechte Glanzstücke. So entstehen wundervolle Kränze, zauberhafte Girlanden oder funkelnder Christbaumschmuck. Köstliche Leckereien dürfen dabei natürlich nicht fehlen. Der verführerische Duft nach Harz und Moos, nach Vanille und Zimtherzen, Birnen und Orangen, Bratäpfeln und Schokolade erzählt bezaubernde Geschichten. Jetzt, in diesem Moment, legt sich über das Haus ein weihnachtlicher Zauber.

„In bitterer Kälte fiel der Schnee
die ganze Nacht.
Als wir erwachten,
war der Garten weiß.
Und weiter wirbeln
die silbernen Flocken,
weiße Federn flattern
vom grauen Himmel.
Draußen vor dem Tor, leise Schritte
in der Stille,
draußen vor dem gefrorenen Fenster
weißschimmernd der Schnee.“
F. Ann Elliot, „Der Schnee”

Theresa Baumgärtner ist jeden Donnerstag live über ihren Kanal hazelnut_house_1851 auf Instagram zu sehen. Egal, ob Kränzebinden oder Zimtherzen backen – zauberhafte Inspiration ist garantiert!


WINTERPORRIDGE MIT BIRNEN

Zutaten für 2 Personen:
2 kleine reife Birnen (z.B. Conference)
4 EL feine Vollkornhaferflocken
250 ml Wasser
1 Prise Salz
Saft von ½ Zitrone
2 EL Ahornsirup

Zum Bestreuen: etwas gemahlener Ceylon-Zimt
Zum Verzieren: Pistazienkerne und getrocknete Rosenblüten

1 Birne schälen und grob raspeln. In einem Topf die Haferflocken mit dem Wasser und dem Salz aufkochen und 1 Minute köcheln lassen. Nun die geraspelte Birne untermengen und 1 weitere Minute bei milder Hitze köcheln lassen.
Die zweite Birne waschen und mit Schale längs in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Danach auf beiden Seiten mit dem Zitronensaft beträufeln. In einer Pfanne den Ahornsirup einmal aufkochen und die Birnenscheiben darin wenden. Den Porridge in kleine Schüsseln füllen und die Birnen darauf drapieren. Mit dem restlichen Ahornsirup beträufeln und mit
dem Zimt bestreuen. Wer mag, kann den Porridge mit Pistazien und getrockneten Rosenblüten verzieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Buch bestellen