Rezept: Die Tropen auf dem Teller

Wächst die Sehnsucht nach Urlaub in diesen grauen, kalten Tagen? Dieses Rezept für ein Gute-Laune-Curry von Jo und Cozy von "Salt & Silver" holt euch kulinarisch nach Mexiko, wo die Sonne immer scheint, die Mangos süß sind und alles günstig ist. Wäre da nicht dieses klitzekleine Problem mit der Korruption. Die Currypaste wird natürlich selbst gemacht - die Arbeit ist es wert!

 

Tropisches Curry

für 5 Personen

Für die Currybasis

  • 1 Rezeptmenge gelbe Currypaste

Currypaste: 2 EL Koriandersamen, 1 EL Fenchelsamen, 1 Zimtstange, 2 EL Kurkuma, 1 TL Muskat, 1 EL Kreuzkümmel, 10 getrocknete Chilischoten, 10 Knoblauchzehen (oh ja!), 1 daumengrosses Stück Ingwer (besser noch Galgant!), 3 Zitronengrasstängel, 5 Schalotten, 50 ml Sesamöl, 1 EL Salz

Röste Koriandersamen, Fenchelsamen und die Zimtstange ohne Fett in einer Pfanne einige Minuten an, bis die Mischung schön duftet. Gib sie dann mit den übrigen Zutaten in ein hohes Gefäß und püriere alles zu einer sämigen Paste.

  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 l Gemüsebrühe

250 g Reis


Für den Gemüsemix

  • Fruchtig: 1 Ananas, 1 Banane
  • Gemüse: 1 rote Paprika, 1 rote Zwiebel, 500 g junge Kartoffeln, 2 Karotten
  • 1 Bund Minze, 1 Bund Koriander, 2 Zitronengrasstängel, 2 EL Kürbiskerne Öl zum Braten


Ausserdem 5 Bananenblätter à 30 x 20 cm

Röste die Currypaste in einem Topf bei mittlerer Hitze goldbraun an, gieße dann die Kokosmilch und die Gemüsebrühe zu. Rühre alles gut um, Deckel drauf und die Mischung 30 Minuten köcheln lassen.
Bringe inzwischen den Reis mit ½ Liter Wasser in einem zweiten Topf zum Kochen, Deckel drauf und den Reis 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
Schäle und würfl e die Ananas, schäle die Banane und schneide sie in Scheiben. Wasche die rote Paprika und würfl e sie in mundgerechte Stücke, schäle die Zwiebel und schneide daraus Achtel. Schäle und halbiere die Kartoff eln, putze und halbiere die Karotten und schneide sie dann in Scheiben. Wasche die Bananenblätter.
Dünste die Zwiebeln in etwas Fett bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten glasig. Dann erhöhe die Hitze und brate sie weitere 2 Minuten, bis sie kross und goldbraun sind. Gib sie in eine große Schüssel und stelle sie beiseite.
Brate alle Obst- und Gemüsesorten ebenfalls in etwas Fett bei starker Hitze kurz an und gib sie dann zu den Zwiebeln in die Schüssel. Das Timing ist ziemlich simpel: Sobald die Stücke goldbraune Ränder bekommen, sind sie perfekt.
Hacke die Minze, den Koriander und die Zitronengrasstängel. Gib die Kräuter zusammen mit den Kürbiskernen und der Currysauce zum Gemüse in die Schüssel und mische alles vorsichtig.
Lege dir die Bananenblätter zurecht und gib jeweils eine Portion Reis darauf. Fülle sie mit reichlich Curry auf – aber falten solltest du das Blatt noch können! Schlage dann drei Seiten des Bananenblattes zur Mitte hin ein und fixiere sie mit einem Zahnstocher.

Fertig!

Mehr Street- und Soulfood-Rezepte aus Lateinamerika im Buch: "Reisen, Surfen, Kochen"

Wie Jo und Cozy von "Salt & Silver" ihren Lebenstraum zum Business gemacht haben erfährt ihr hier.

Salt & Silver Lateinamerika. Reisen Surfen Kochen

Salt & Silver Lateinamerika

Salt & Silver Lateinamerika. Reisen Surfen Kochen - Limitierte Golden Edition

Salt & Silver Lateinamerika - Limitierte Golden Edition