Brigitte Neider-Olufs | Elisabeth Olivares Díaz

Österreichische Kunst in Bildern und Gesprächen

Von Christian Ludwig Attersee bis Erwin Wurm

Die wichtigsten Positionen nach 1945

Über 200 Werke aus der Sammlung der Nationalbank

ISBN:

978-3-85033-400-6

Seiten:

472

Lieferung in ca 2 - 5 Werktagen

 49,90

Lieferbar

Inhalt

In vielen ausführlichen Gesprächen erzählen bedeutende Persönlichkeiten der österreichischen Kunstszene wie Christian Ludwig Attersee, Markus Prachensky, Arnulf Rainer, Hans Staudacher und Erwin Wurm aus ihrem Leben und von ihrem künstlerischen Werdegang. Was treibt den Künstler an, wie entsteht ein Kunstwerk?

Diesen Fragen wird unter anderem im neuen Kunstband über die zeitgenössische Sammlung der Österreichischen Nationalbank nachgegangen. So wird ein umfassendes Bild vom Kunst geschehen in Österreich in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts und im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts gezeichnet. Vorgestellt werden Vertreter der wichtigsten Tendenzen nach 1945 wie der Abstrakten Malerei, des Informel, des Realismus und der Neuen Malerei. Ergänzend zu vielen Interviews gibt es informative Texte zu rund 60 Künstlern und mehr als 200 repräsentative Abbildungen von Exponaten
aus der Sammlung der Österreichischen Nationalbank.

Brigitte Neider-Olufs

Autor/in

Brigitte Neider-Olufs ist Kunsthistorikerin, tätig im Kunsthandel und bei Ausstellungen u.a. für Sotheby´s Wien, Guggenheim Museum, Galerie Redmann, Berlin, Berliner Landesmuseum für Moderne Kunst sowie im IT Bereich bei Dietrich Datentechnik, Berlin. Seit 2004 bei der Österreichischen Nationalbank, Betreuung der Kunstsammlungen, Publikationen u.a. für die OeNB, die Albertina und das Leopold Museum.

Elisabeth Olivares Díaz

Autor/in

Elisabeth Olivares Diaz betreut die Kunstsammlungen der OeNB; Herausgabe des Buches Österreichische Skulptur und Malerei nach 1945, Ausstellung für die Kulturtage der EZB in Frankfurt sowie Ausstellungskooperationenmit dem Leopold Museum und der Albertina. 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Österreichische Kunst in Bildern und Gesprächen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.