Ilse_König

Flache Kuchen Expertin Ilse König verrät uns ihre 5 Kuchengeheimnisse

Drei Dinge, die jede Kuchen Küche braucht

Küchenwaage (oder Messbecher), Backofen, Backblech. Was sonst noch gebraucht wird, ist in jeder Küche vorhanden (Schüsseln, Löffeln, Messer, Rührbesen,...) oder kann kreativ umfunktioniert werden: z.B. Pfanne oder Topf als Kuchenform, eine mit Wasser gefüllte Flasche als Rollholz, kleine Tassen für Muffins; Tartes können frei geformt und auf dem Blech gebacken werden – free form tartes“ sind gerade sehr in! - u.v.m.

P.S. Ein Handmixer ist aber schon auch etwas sehr Feines...

 

Diesen Kuchen isst jedes Kind

„Jedes“ ist ein bisschen schwierig. Vorausgesetzt es besteht keine Allergie, würde ich auf die Erdbeer Tarte (Buch S.55) tippen – keksähnlicher Mürbteig, Creme, Schlagobers und süße Früchte. Alternativ: Aprikosenkuchen (Buch S. 29). Kinder, die stärker dem Salzigen zugeneigt sind, mögen die kleine Version der Quiche Lorraine besonders gerne (Buch S.135).

 

Der größte, beziehungsweise kleinste Verhau

Der größte Verhau: Obsttarte mit zu saftigen Früchten, bis die Gäste kamen, war der Boden völlig durchweicht. Es gab dann einen schnell gebackenen Kekskrümelboden (10 Min!) mit den Früchten vom Verhau und Schlagobers, keiner hat es gemerkt...

Einen kleinen oder kleinsten Verhau merkt sowieso kaum jemand, habe bei der Zitronentarte einmal irrtümlich viel zu viel Zitronensaft verwendet, sie war ordentlich sauer, aber die Gäste fanden sie sensationell!

 

Rruck zuck fertig ODER immer parat – tiefgefroren und schnell aufgetaucht für Überraschungsbesuch

Zum Apéro oder Sundowner z.B. Zucchini-Galette (Buch S. 179), bestechend in Geschmack wie Optik, rasch zubereitet. Mit der Spinat-Kürbis-Crostata (Buch S. 196) oder der Maronen-Pilz-Tarte (Buch S.107) aus dem Tiefkühler, dazu Salat, kann ich innerhalb einer ½ Stunde ein kleines, sehr feines  Essen zaubern. Süße Ruck-Zuck-Kuchen sind z.B. der Mohnkuchen (Buch S. 141), die Apfel-Galette (Buch S.9), die Orangen-Aprikosen-Tarte (Buch S. 81) . Ich habe auch immer ein paar Tarteböden (roh oder vorgebacken) im Tiefkühler. Die können im Nu beliebig gefüllt und fertig gestellt werden.

 

Kuchen für Chaoten? Herausforderungen für Perfektionisten?

Ideal für Chaoten sind No-bake-Cakes, wie der Mojito Cheesecake (Buch S. 130). Bei Kekskrümelböden ist es im Grunde egal, ob sie dicker oder dünner ausfallen, bei den ungebackenen Füllungen ebenso; falls die Creme zu weich gerät, Kuchen im Tiefkühler anfrieren. Schmecken auch halbgefroren vorzüglich. Perfektionisten sind bei schön verzierten Pies und Crostate gefragt, z.B. Kirschen-Pie (Buch S. 40), Quitten-Pie (Buch S. 17), oder Kichererbsen-Crostata (Buch S.153). Ein Tipp von mir: weniger perfekt schmecken alle genauso gut.

 

Alle lieben flache Kuchen

Alle lieben flache Kuchen