"Die Skepsis fehlt." Ingrid Brodnig präsentierte "Lügen im Netz" bei Thalia Wien

„Wer im Netz unterwegs ist, muss sich vor Falschmeldungen und unsachlicher Information aktiv schützen,“ warnte gestern Abend die Publizistin und Autorin Ingrid Brodnig bei der Präsentation ihres Buches "Lügen im Netz. Wie Fake News, Populisten und unkontrollierte Technik uns manipulieren" bei Thalia Wien.

In der erweiterten und aktualisierten Neuauflage ihres vielbeachteten Buches erklärt Brodnig die Mechanismen der Manipulation – und wie man diese bekämpfen kann.

Die Profil-Kolumnistin und Publizistin, die 2017 zum 'Digital Champion' Österreichs für die Europäische Kommission ernannt wurde, forderte auch ihr gestriges Publikum einmal mehr zu Skepsis moderner Propaganda gegenüber auf. Gerade in unserer vernetzten Zeit gelte es laut Brodnig, an Fakten festzuhalten und einen kühlen Kopf zu bewahren.

"Lügen im Netz. Wie Fake News, Populisten und unkontrollierte Technik uns manipulieren."
von Ingrid Brodnig
Erweiterte und aktualisierte Neuauflage erschienen im Brandstätter Verlag.