Rezept: Orientalischer Nussstrudel

Der Nussstrudel zählt zu den klassischen österreichischen Mehlspeisen und passt hervorragend zu einer Tasse Kaffee. Üblicherweise wird er mit Hefeteig zubereitet, bei Haya Molcho kommt hauchzarter Filoteig zum Einsatz - plus Gewürzen wie Kardamom und Zimt für den orientalischen Twist.

FÜR 4 PERSONEN ALS DESSERT
Für den Sirup:
400 g Wasser
400 g Zucker
3 Kardamomkapseln
1 EL Zitronensaft

Für den Strudel:
100 g Pistazien
150 g Walnüsse
100 g Pekannüsse
150 g Mandeln
1 EL Puderzucker plus mehr zum Bestäuben
1 Prise Salz
½ TL gemahlener Zimt
fein abgeriebene Schale einer Bio-Orange
200 g Kokosöl
250 g Filoteigblätter
gemahlene Pistazien zum Bestreuen

Alle Zutaten für den Sirup gemeinsam aufkochen, dann bei mittlerer Hitze 10 Minuten sämig einkochen lassen. Für den Strudel zunächst einen
Teil der Nüsse in der Küchenmaschine ca. 2 Minuten mit der Pulsfunktion zerkleinern, bis die Masse marzipanähnlich wird. Die restlichen Nüsse, Puderzucker, Salz, Zimt und Orangenschale hinzufügen und weiter mit der Pulsfunktion zerkleinern. 2 EL kaltes Wasser dazugeben, sodass die Masse leicht klebrig wird und den Strudel gut zusammenhalten kann. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Kokosöl etwas erwärmen. 1 Filoteigblatt auf die Arbeitsfläche legen und mit Kokosöl bestreichen. Längs mit etwas Nussmasse belegen, dabei am Rand 5 cm Platz lassen. Nun am besten um einen Kochlöffelstiel aufrollen. (Dazu den Teig zunächst ein Stück über die Masse einschlagen und den Löffelstiel darauflegen, damit er beim Einrollen von Teig umhüllt ist und nicht an der Füllung kleben bleibt.) Stiel entfernen und die Rolle etwas zusammendrücken. Mit den anderen Teigblättern und der übrigen Füllung wiederholen. Rollen nebeneinander in eine ofenfeste Form legen. 30 Minuten im Ofen backen. Strudel aus dem Ofen nehmen und den Sirup drauf verteilen. Mit gemahlenen Pistazien und Puderzucker bestäuben.


TIPP:
Dieser Strudel ist perfekt für Gäste und schmeckt wunderbar mit einer Kugel Eis.

Das Rezept stammt aus dem neuen Kochbuch von Haya Molcho & Söhnen: "Wien by NENI". Mehr Infos zum Buch // zum Webshop: hier klicken.

Wien by NENI

Wien by NENI