Johannes Kaup, Ö 1, Barbara Blaha, Programmleitung Brandstätter Verlag, Michael Landau

Buchpremiere "Solidarität" von Michael Landau

Bei der Buchpremiere von Michael Landaus sehr persönlichem Buch „Solidarität - Anstiftung zur Menschlichkeit“ präsentierte sich die Buchhandlung Morawa in der Wollzeile bis auf den letzten Platz besetzt. Barbara Blaha, unsere Sachbuch-Programmleiterin, ist stolz, den Caritas Präsidenten als Autor gewonnen zu haben. Mit dem Thema seines Buches hat sich Michael Landau einem im Moment eher unpopulären Thema angenommen, aber umso wichtiger ist seine Botschaft gerade jetzt. „Der soziale Zusammenhalt und die Solidarität erodieren in unserer Gesellschaft in erschreckender Geschwindigkeit. Michael Landau hat es sich daher thematisch nicht leicht gemacht mit diesem Buch. Umso wichtiger ist es, dass er es geschrieben hat.“ so Barbara Blaha bei der Buchpräsentation.

Für den Caritaspräsidenten liegt der Schlüssel zu einem geglückten Leben nicht darin, sich nur um das eigene, sondern auch um das Glück der anderen zu sorgen: „Mein Buch ist der Versuch, Menschen in unübersichtlichen Zeiten Mut zu machen. Denn nichts hemmt solidarisches Handeln mehr als Angst. Und gleichzeitig ist in diesen Zeiten nichts wichtiger als Solidarität und Zusammenhalt – die Einsicht, dass wir alle Verantwortung tragen. Für uns selbst und füreinander.“ so Landau im Gespräch mit Ö 1 Redakteur Johannes Kaup. „In einer globalisierten Welt liegt Syrien im Vorgarten, die Ukraine in der Nachbarschaft und das eigene Wohnzimmer teilt man sich mit mehr als einer Million armutsgefährdeter Österreicherinnen und Österreicher.“ Gerade jetzt sei die Menschlichkeit und Solidarität jeder und jedes Einzelnen besonders gefragt!

© Manfred Weiss/Brandstätter Verlag

 

 

 

Michael Landau, Solidarität

Solidarität