Travis Elborough Alan Horsfield

Atlas der ungewöhnlichsten Orte

Eine Reise zu verwunschenen Plätzen, verlassenen Inseln und geheimnisvollen Labyrinthen

Ein Geschenkbuch für Reisende, die schon alles zu kennen glauben. Verwunschene Wälder, verborgene Labyrinthe und fantastische Bauten.

ISBN978-3-7106-0030-2

Format18,5 x 27 cm Seiten224 Abbildungenca. 100 EinbandHardcover

€ 29,90

Inhalt

Die Welt ist voller seltsamer und geheimnisvoller Orte: dem Meer abgetrotzte Landstriche, verlassene Inseln, unterirdische Labyrinthe, rätselhafte Ruinen voller Geschichte und Geschichten, eine Stadt, die vollständig unter Lava begraben ist, ein Fantasiepalast, errichtet aus Versatzstücken europäischer Architekturen, ein irisches Schloss, in dem es Tag und Nacht spukt.

Travis Elborough, Kulturjournalist und Weltreisender mit einem Blick für das Ungewöhnliche, ja Unmögliche, hat die unwahrscheinlichsten Plätze der Welt erkundet und sie in einen Atlas des Staunens eingeschrieben. Er nimmt uns mit auf seine Reise zu verwaisten Städten, unerhörten Plätzen und abgelegenen Winkeln, erzählt ihre Geschichte und entführt uns Leser zu Orten, die unseren kühnsten Träumen entsprungen sein könnten.

Travis ElboroughAutor

Travis Elborough reist gerne, am liebsten auf alten Landkarten und durch verwinkelte Bibliotheken. Der Autor, Kulturjournalist und Fotograf schreibt u. a. für den Guardian, den New Statesman und die Sunday Times. Zu seinen Buchveröffentlichungen zählen Wish You Were Here: England on Sea (2010), für den Film How We Used to Live, der 2013 im Rahmen des London Film Festival vorgestellt wurde, verfasste er das Drehbuch. Er lebt in London.

Alan HorsfieldAutor


Pressestimmen

In jedem Fall ein schönes Buch über das Kreiseln der Geschichte, in dem die Träume des einen wahr gemacht werden, um vom nächsten zerstört oder von der Natur überrollt zu werden.

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

... entlegene Inseln, verlassene Plätze und kuriose Bauten: Die Welt voll wirrer Flecken.

Kölner Stadt-Anzeiger