"Wien 1900": Ein Bildarchiv als Buch

Warum wurde gerade Wien zwischen 1897 und 1918 zu einem Epizentrum der Moderne? Der opulente Bildband von Verlagsgründer Christian Brandstätter beantwortet diese Frage ausführlich und anschaulich. Nun gibt es „Wien 1900“ auch als Limited Edition.

Schon als Student begeisterte sich Verlagsgründer Christian Brandstätter für das Sammeln. Was mit dem Sammeln von Kleinigkeiten wie Notizzettel, Ex-Libris-Bildchen, Postkarten, Einladungs- und Eintrittskarten begann, wurde durch sein großes Interesse für Fotografie ergänzt. Diese Leidenschaft ist schließlich zum größten Foto-Privatarchiv Österreichs avanciert: Mehr als drei Millionen Exponate finden sich darin, darunter Originalfotos von Persönlichkeiten wie Kaiser Franz Josef oder Stefan Zweig, von der Staatsvertragsunterzeichnung sowie Modefotos aus den 1920er-Jahren. Dieser reichhaltige Bild-Fundus wurde im Laufe der Jahre von Christian Brandstätter in zahlreichen Bildbänden zu verschiedensten Themen verarbeitet. Der 540 Seiten starke Prachtbildband „Wien 1900“ ist sozusagen sein Lebenswerk.

Der Geist der Wiener Moderne in Buchform

„Wien 1900“ lässt den Geist dieser besonderen Epoche atmen, als Wien der magnetische Anziehungspunkt für die alten und kommenden Eliten war. Warum entstanden so viele Ideen, die für das 20. Jahrhundert maßgebend wurden, in dieser Stadt? Das Buch reflektiert Kunst, Design, Architektur, Möbel, Musik und Mode im Schmelztiegel der damals am schnellsten wachsenden Metropole des Kontinents. Wenn man denkt, alles über die Wiener Werkstätte zu wissen, wird man hier schon nach wenigen Seiten eines Besseren belehrt. Pressestimmen loben den Band als "bibliophiles und designerisches Meisterstück" (ORF) sowie "ein Standardwerk über den Wiener Jugendstil" (NDR).

Limitierte Sonderausgabe für Sammler

Nun, rechtzeitig vor Weihnachten, erscheint eine Sammleredition von „Wien 1900“ - in einer limitierten Auflage von 250 Exemplaren. Verpackt in einer edlen Holzschatulle enthält diese Sonderausgabe neben dem Buch zahlreiche Faksimile - Schätze aus dem Archiv von Christian Brandstätter: wunderbare Wiener-Werkstätte-Postkarten, Ex-Libris von Kolo Moser, ein Kabarett-Fledermaus-Plakat, Wiener-Werkstätte-Geschenkpapier, die Fotografie einer Gruppenaufnahme der Secessionisten, einen Bilderbogen von Moritz Jung und ein Autograf von Gustav Klimt.

Für alle, die schon immer eine Originalpostkarte der Wiener Werkstätten besitzen wollten, ist die Luxusvariante der Sammleredition das ideale Geschenk.

Die Luxusvariante dieser Sammleredition ist mit einer Originalpostkarte der Wiener Werkstätten erhältlich.

 

Sammleredition Wien 1900

Sammleredition Wien 1900

Wien 1900

Wien 1900

Sonderausgabe Wien 1900

Sammleredition Wien 1900 - mit Original