Rezept: Schnelle rote Linsensuppe mit Paprika-Minz-Öl (vegan)

Obwohl bei dieser Suppe nichts vom Gemüse angeröstet wird, schmeckt sie aromatisch und vollmundig.
Das knusprige Öl und die Zitrone zum Schluss runden das schnelle, sättigende Gericht perfekt ab.

ZUTATEN FÜR 4 ALS VOR – , 2 – 3 ALS HAUPTSPEISE
100 g mehlige Kartoffeln
100 g Karotten
70–80 g Stangen- oder Knollensellerie
100 g Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
200 g rote Linsen
1 EL Tomatenmark
Salz
weißer Pfeffer aus der Mühle
FÜR DAS PAPRIKA-MINZ-ÖL
2 EL Olivenöl nativ extra
1 EL getrocknete grüne Minze (Nana- oder marokkanische Minze, keine Pfefferminze)
1 TL Paprikapulver edelsüß
TL Chiliflocken (z.B. Pul Biber)
1 Zitrone (zur Saison im Herbst/Winter Meyer-Zitrone)
Weißbrot (z.B. türkisches Fladenbrot, Pita-Brot)


ZUBEREITUNG

1. Für die Suppe Kartoffeln und Karotten schälen und grob würfeln. Sellerie putzen und grob schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und beides grob schneiden. Linsen in einem Sieb waschen.
2. In einen nicht zu flachen Topf 1 l Wasser, alle Gemüse inkl. Zwiebel und Knoblauch, Linsen, Tomatenmark und 1 TL Salz geben. Aufkochen lassen, umrühren und ca. 20 Minuten zugedeckt auf kleiner Flamme kochen lassen, bis alle Gemüse weich sind (die Linsen zerfallen dann bereits). Dazwischen ab und zu umrühren.
3. Mit einem Mixstab gründlich pürieren, die Suppe soll schön glatt und sämig sein. Mit Salz und weißem Pfeffer abschmecken.
4. Für das Paprika-Minz-Öl in einem sehr kleinen Topf das Öl auf mittlerer bis hoher Hitze erhitzen, Minze, Paprika und Chiliflocken hineingeben und unter Rühren ganz kurz rösten, bis das Öl zu duften beginnt. Sofort vom Herd nehmen, sonst verbrennt der Paprika und wird bitter.
5. Suppe anrichten, großzügig mit dem heißen Paprika-Minz-Öl beträufeln, mit Zitronenschnitzen und Weißbrot servieren. Das Öl vor dem Essen einrühren und die Suppe mit reichlich Zitronensaft beträufeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Buch bestellen