Rezept: Polenta mit Schwarzkohl (vegan)

Ein sehr einfaches, aber köstliches Gericht für kalte Tage aus der Toskana. Zum Glück ist Schwarzkohl (Cavolo nero) auch bei uns immer öfter zu bekommen.

ZUTATEN FÜR 2–3 PERSONEN
500 g Schwarzkohl (Cavolo nero)
50 g Karotte
50 g Zwiebel
50 g Stangensellerie
Salz
4 EL Olivenöl nativ extra (möglichst kräftig-grasiges, ideal toskanisches) + Öl zum Beträufeln
100 g mittelgrobe Polenta (Maisgrieß, keine Instantpolenta)
1 Knoblauchzehe
getrocknete Chiliflocken

ZUBEREITUNG

1. Schwarzkohl von den Stielen streifen (Stiele entsorgen). Karotte und Zwiebel schälen, Sellerie putzen. Alle drei fein würfeln.
2. In einem weiten Topf Salzwasser für den Schwarzkohl zum Kochen bringen.
3. Gemüse in einem weiteren Topf in 2 EL Olivenöl ohne Farbe anschwitzen und salzen. 700 ml Wasser dazugeben, aufkochen. Polenta einrieseln lassen und ca. 10–15 Minuten unter mehrmaligem Rühren
auf mittlerer bis kleiner Flamme köcheln lassen. Die Polenta soll cremig, weder wässrig noch zu dick sein.
4. Während die Polenta kocht, Schwarzkohl im Salzwasser ca. 7–8 Minuten blanchieren, bis die zarten Rippen weich werden, die Blätter aber noch nicht ganz zusammensacken. Abseihen und gut abtropfen lassen.
5. In einer Pfanne restliche 2 EL Olivenöl auf mittlerer Hitze erhitzen, Knoblauch schälen, im Ganzen einlegen und im Öl „spazieren führen“, er darf nicht dunkel werden. Etwa die Hälfte des abgetropften Schwarzkohls grob hacken und zur Polenta geben. Andere Hälfte ohne Zerkleinern in die Pfanne geben (Knoblauch entfernen) und kurz 1–2 Minuten unter Schwenken braten, mit Salz abschmecken.
6. Polenta abschmecken, in tiefen Tellern anrichten, gebratenen Schwarzkohl daraufgeben, mit Chili bestreuen, mit Olivenöl beträufeln.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Buch bestellen