Rezept: Nuss-Kuchen mit Zucchini und Schokolade

Sie sprießen gerade in allen Beeten: Zucchini! Um mit der Zucchini-Schwemme klarzukommen, empfehlen wir unter anderem dieses Kuchen zu backen. Durch die Zucchini wird der Kuchen extra saftig und man schmeckt das Gemüse nicht heraus!

ZUTATEN RÜHRTEIG, TRADITIONELL:
100 Haselnüsse, gemahlen
80 Mandeln, gemahlen
1 Zucchini
60 g Zartbitterschokolade
220 g weiche Butter (plus Butter für die Form)
180 g Zucker
1 Pkg. Bourbon-Vanillezucker
1 TL Bio-Zitronenabrieb
5 zimmerwarme Eier
1 Prise Salz
250 g Mehl (plus Mehl für die Form)
1 Pkg. Backpulver

150 g Vollmilchkuvertüre

ZUBEREITUNG:
1. Gemahlene Nüsse und Mandeln auf einem Backblech verteilen und für 8 Minuten im Ofen rösten. Zucchini raspeln und etwas abtropfen lassen. Schokolade grob hacken.
2. Weiche Butter mit Zucker, Vanillezucker und Bio-Zitronenabrieb schaumig verrühren. Eier eins nach dem anderen mit dem Salz jeweils ca. 1 Minute unterrühren.
3. Mehl, Backpulver und gemahlene Nüsse und Mandeln mischen und mit der geraspelten Zucchini zum Teig geben. Verrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Zum Schluss die gehackte Zartbitterschokolade unterrühren.
4. Eine Gugelhupfform mit weicher Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Teig einfüllen. Ca. 60 Minuten im auf 160 °C Heißluft vorgeheizten Ofen backen, abkühlen lassen. Vollmilchkuvertüre über dem Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit einstreichen.

TIPP: Das Rösten der Nüsse macht den Kuchen noch aromatischer. Und: Stäbchenprobe machen, denn wegen der Zucchini kann der Kuchen sehr saftig sein und eine etwas längere Backzeit benötigen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Buch bestellen