Rezept: Kürbisgnocchi mit Käsehaube

Das ist das perfekte Essen für frostig-graue Herbst-Tage: Leuchtend orange-gelbe Kürbis-Gnocchi bekommen eine wärmende Haube aus würzigem Käse. So muss Soulfood schmecken!

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

  • 500 g Hokkaido-Kürbis (benötigt werden 300 g entkerntes, gegartes Kürbisfleisch)
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • 5 Zweige Zitronenthymian
  • 3 EL Zitronenöl (Olivenöl mit Zitrone gemeinsam gepresst, ersatzweise Olivenöl und Abrieb von ½ unbehandelten Zitrone)
  • 200 g mehlige Erdäpfel, am Vortag in der Schale gekocht
  • 100 g Speisestärke (Maisstärke)
  • 100 g glattes Weizenmehl
  • 2 Dotter
  • Muskatnuss
  • 2 EL Butter
  • 100 g Schafkäse in Salzlake (Feta)
  • 2 EL Kürbiskerne

Ofen auf 160 °C Umluft vorheizen. Kürbis entkernen. Mit Schale in nussgroße Stücke schneiden, auf ein Blech mit Backpapier legen, mit Salz, Pfeffer, abgezupften Blättern von 4 Zweigen Zitronenthymian und Zitronenöl mischen. In das Backpapier einschlagen und im vorgeheizten Ofen 30 Minuten garen, bis der Kürbis schön weich ist. Kürbis leicht auskühlen lassen. 300 g abwiegen und mit den gekochten, geschälten Erdäpfeln durch eine Erdäpfelpresse drücken. Mit Stärke, Mehl, Dotter, Salz, Pfeffer und Muskatnuss vermischen und behutsam durchkneten.
Teig sofort weiterverarbeiten: in ca. 2 cm dicke Würste rollen, diese in 2 cm lange Stücke teilen und zu Kugeln formen.

Auf einer Gabel oder auf einem Gnocchibrett abrollen (s. linkes Bild). Alternativ Dreiecke abschneiden. Ofen auf 250 °C Grillfunktion vorheizen. Gnocchi in kochendes Salzwasser einlegen und ca. 4 Minuten kochen. Mit einem Siebschöpfer herausheben, mit Butter durchschwenken und mit Salz und Pfeffer würzen. In eine feuerfeste Form geben, mit zerbröseltem Schafkäse und restlichem gezupftem Zitronenthymian bestreuen. 3–4 Minuten im vorgeheizten Ofen überbacken. Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fettzugabe rösten, bis sie sich aublähen, zu duften beginnen und glänzen. Auf die Kürbisgnocchi streuen.

Das Rezept stammt aus dem Buch "Jahreszeitenkochschule Herbst" von Katharina Seiser und Richard Rauch: jetzt wird aus dem Vollen geschöpft und geerntet! Basis ist die österreichische Küche, von Lieblings-Klassikern bis zu kreativen Weiterentwicklungen. Viele Tipps, Tricks und warenkundliche Informationen runden den Band ab. 

Richard Rauch; Katharina Seiser, Herbst. Die Jahreszeiten-Kochschule

Herbst