Rezept: Gefüllter Paprika, samtig-süffig

Dieses unglaublich samtig-süffige Gericht aß Autor und Koch Stevan Paul einst in einem Wirtshaus in Wien. "Ich hätte es am liebsten noch dreimal bestellt." Es handelt sich um weich geschmorte rote Paprikaschoten mit würziger Fleischfüllung in sanft-cremiger Paprika-Rahmsauce – ein Gedicht!

Folgendes Rezept ist Stevan Pauls Version aus seinem Buch kochen., "serviert mit respektvollem Rückblick auf das unerreichte Original."

 

Gefüllte Paprika mit Paprika-Rahmsauce

Gefüllte Paprika
ca. 20 min (+ 45 min Garzeit)
200 ml Milch, 1 TL Paprikapulver edelsüß, 150 g Semmelbrösel, 1 TL abgeriebene unbehandelte Zitronenschale, 1 Knoblauchzehe, ½ Bund Majoran (ersatzweise ½ TL getrockneter Majoran), 600 g Rinderhack, Salz, 8 rote Langpaprika-Schoten*, 1 EL Butter, 500 ml Gemüsebrühe 

Milch mit dem Paprikapulver leicht erwärmen, Brösel hineinstreuen und quellen lassen. Zitronenschale unterrühren. Knoblauch pellen und fein reiben, Majoran fein hacken und beides unterrühren. Die Brotmasse zum Hackfleisch geben, alles mit Salz würzen und zu einem glatten Teig verkneten. Ofen auf 200 Grad heizen. Die Kappen von den Paprika schneiden, die Schoten innen mit Salz würzen. Die Masse in einen Spritzbeutel geben, die Schoten damit füllen, Kappen andrücken. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen, die Schoten hineingeben und mit heißer Brühe begießen. Im Ofen auf der mittleren Schiene 45 Minuten garen, ab und an beschöpfen.

Paprika-Rahmsauce
ca. 30 min
400 g rote Paprika, 200 g Zwiebeln, Salz, 4 EL Olivenöl, 1 EL Paprikapulver edelsüß, 1–2 TL Paprikapulver rosenscharf, 1 EL Paprikamark (ersatzweise Tomatenmark), 200 ml Gemüsebrühe, 250 ml Sahne, 1 Spritzer Estragon-Essig (wahlweise Kräuteressig)

Paprika vierteln, Strunk und Kerne entfernen, Paprikafleisch würfeln. Zwiebeln pellen und fein würfeln. Die Gemüse salzen und in einem Topf in heißem Öl
bei milder Hitze unter Rühren 10 Minuten farblos weich dünsten. Mit beiden Sorten Paprikapulver bestäuben, das Paprikamark unterrühren. Mit Brühe und Sahne auffüllen und offen 8–10 Minuten dicklich einkochen. Mit dem Schneidstab oder im Mixer fein pürieren. Dann mit Salz und Essig abschmecken.

Variante/Tipps: 

Das Gericht lässt sich statt mit Langpaprika auch mit normalen roten Paprikaschoten herstellen, die allerdings nach etwas mehr Füllung verlangen. Die Paprikaschoten dann am besten aufrecht in die Auflaufform stellen.

Zu gefüllten Paprika passen Salzkartoffeln, Kartoffelpüree, Reis oder Spiral-Butternudeln.

kochen.