Rezept: Gedeckter Apfelkuchen (vegan)

Apfelkuchen mit Mürbeteig ist ein beliebter Klassiker, der sich auch easy vegan backen lässt.

ZUTATEN MÜRBETEIG:
250 g Mehl (plus Mehl zum Arbeiten)
80 g Zucker
1 Prise Salz
1 Pkg. Bourbon-Vanillezucker
150 g vegane kalte Butter
ca. 40 ml kaltes Wasser

ZUTATEN FÜLLUNG:
ca. 800 g Äpfel
ca. 2 EL Zitronensaft
1 TL Zimt
½ TL Bourbon-Vanille, gemahlen

ZUBEREITUNG:
1. Das Mehl mit Zucker, Salz und Vanillezucker in eine Schüssel geben, die kalte Butter in Stückchen darauf verteilen.
2. Mit den Händen zu einem krümeligen Teig verarbeiten.
3. Wasser portionsweise hinzufügen. Wenn der Teig gerade so zusammenhält, ist er perfekt. In Folie einwickeln und für ca. 45 Minuten in den Kühlschrank stellen.
4. Für die Füllung die Äpfel waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden, sofort mit Zitronensaft, Zimt und Vanille vermischen.
5. Ca. die Hälfte des Teiges auf der bemehlten Arbeitsfläche etwas kleiner als die Form ausrollen, in die mit Backpapier ausgelegte Form geben, mit den Fingern festdrücken. Apfelmasse darauf verteilen. Übrigen Teig mit Ausstechern oder z.B. einem kleinen Glas ausstechen und darauflegen. Optional Eigelb mit Milch verrühren, den Teig damit einstreichen. Ca. 45 Minuten bei 160 °C Heißluft im vorgeheizten Ofen backen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Buch bestellen