Rezept: Eiaufstrich für die Osterjause

Dieser Aufstrich passt perfekt zu Osterbrot oder -pinze. Oder aber auch zur Verwertung von Ostereiern. Ein Rezept von Richard Rauch und Katharina Seiser aus ihrem Buch “Jahreszeitenkochschule Frühling”.

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

5 rohe oder hart gekochte Eier oder Ostereier, 50 g weiche Butter, 250 g Topfen 20 %, 2 EL Crème fraîche, Salz, Chilipulver, 1 TL Dijonsenf, Saft von ½ Zitrone, 1 Bund Schnittlauch, 2 Schalotten

ZUBEREITUNG

Rohe Eier in kochendem Wasser 10 Minuten kochen. In kaltem Wasser 10 Minuten liegen lassen. Schälen und Dotter vom Eiweiß trennen. Dotter durch ein Sieb passieren, Eiweiß fein hacken. Temperierte Butter schaumig rühren,
Dotter dazugeben. Topfen, Crème fraîche, Salz, Chilipulver, Senf und Zitronensaft zur Dottermasse geben und glattrühren. Schnittlauch fein schneiden, Schalotten schälen und feinwürfelig schneiden. Schalotten und fast den gesamten Schnittlauch in die Masse einrühren und eventuell nochmals abschmecken. Mit restlichem Schnittlauch bestreuen.

So sieht eine köstliche Osterjause aus! Der Eiaufstrich befindet sich in dem Schüsselchen auf dem Holzbrett. Foto: Joerg Lehmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Buch bestellen