Backen für Ostern: Rezept für veganen Karotten-Kuchen mit Frosting

Verständlich, dass der Osterhase gerne Karotten knabbert. Dieses gesunde Gemüse macht sich nämlich auch hervorragend in einem Kuchenteig. Mit einem cremigen Frosting on top ein wahrer Gaumenschmaus am Ostertisch! Ein Rezept von Anna Röpfl aus ihrem Buch “Teigliebe“.

ZUTATEN RÜHRTEIG, VEGAN:
300 g Karotten
200 g Mehl (plus Mehl für die Form)
1 Pkg. Backpulver
150 g Zucker
½ TL Bourbon-Vanillezucker
1 Prise Salz
Abrieb von ½ Bio-Zitrone
1,5 TL Zimt
180 g gemahlene Nüsse (Mandeln und Haselnüsse gemischt)
150 g neutrales Öl
Saft von ½ Bio-Zitrone
100 g sprudeliges Mineralwasser (vegane weiche Butter für die Form)

ZUTATEN FROSTING UND DEKO:
200 g veganer Frischkäse
50 g Puderzucker
1 EL Bourbon-Vanillezucker
1 EL Zitronensaft
nach Belieben essbare Blüten und Kräuter für die Deko

ZUBEREITUNG

  1. Karotten schälen und fein raspeln. In einer Schüssel zuerst die trockenen Teigzutaten (Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Salz, Zitronenabrieb, Zimt und Nüsse) vermischen.
  2. Öl, geraspelte Karotten, Zitronensaft und Mineralwasser hinzu geben und alles kurz mit einem Schneebesen verrühren.
  3. Kastenform mit weicher veganer Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Teig einfüllen und für ca. 55 Minuten im auf 160 °C Heißluft vorgeheizten Backofen backen.
  4. In der Form abkühlen lassen. Anschließend veganen Frischkäse mit Puderzucker, Vanillezucker und Zitronensaft verrühren, auf den Kuchen streichen. Kuchen kühlen und vor dem Servieren nach Belieben mit essbaren Blüten und Kräutern dekorieren.

TIPP

Wenn du etwas mehr Zeit hast, dann gebe die gemahlenen Nüsse vor dem Backen auf ein Backblech und röste sie für 8 Minuten bei 160 °C Heißluft für ein besonders nussiges Aroma!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Buch bestellen