Auszeichnung: Platin für “Beweg dich” von Manuela Macedonia

Ein Bestseller wie er im Buche steht: Nur wenige Tage nach dem Erscheinen im September 2018 landete Beweg dich! Und dein Gehirn sagt Danke von Manuela Macedonia auf den Bestsellerlisten. Heute gehört es zu den erfolgreichsten Sachbüchern in Österreich. Für mehr als 30.000 verkaufte Exemplare wird der Neurowissenschaftlerin nun die Auszeichnung „Platinbuch“ des Hauptverbandes des österreichischen Buchhandels verliehen.


Frau Macedonia, was bedeutet Ihnen persönlich das Platinbuch?

Ich empfinde dem Publikum gegenüber große Dankbarkeit, weil mein Buch gelesen wird. Ich freue mich über jede E-Mail, in der mir die Leser/innen berichten, dass es ihnen gefallen hat, dass sie viele wertvolle Erkenntnisse gewonnen haben. Das Platinbuch ist für mich die Bestätigung, dass das Publikum mein Wissen annimmt und schätzt, dass ich geschafft habe, die Brücke des Wissenstransfers zu schlagen, und Wissen über das Gehirn für Interessierte zugänglich zu machen.

Warum wollten Sie ausgerechnet ein Buch zum diesem Thema schreiben?


Ich habe die Idee zu diesem Buch in den USA nach einer großen Konferenz gehabt. Es ist mir damals bewusst geworden, dass wir durch Bewegung unser Gehirn bewusst und aktiv pflegen können, dadurch geistig leistungsfähiger werden, weniger anfällig für psychische Erkrankungen sind, aber auch Demenz vorbeugen. Ich dachte damals, ich muss dieses Wissen dem Laienpublikum zugänglich machen, es ist wichtig für die Volksgesundheit. Und dann kam nach einigen wenigen Monaten der Brandstätter Verlag auf mich zu und die damalige Programmleiterin Frau Blaha fragte mich, ob ich ein interessantes Thema in der Schublade hätte. Und so kam das Buch zustande.

Bücher sind Teamwork: Wer hat Sie im Team am besten unterstützt?


Man kann auch noch so gute Manuskripte schreiben aber wenn sie durch den Fleischwolf eines unsensiblen Lektorats gehen, bleibt wenig vom guten Text. In diesem Sinne war meine Lektorin, Frau Steinwender, sehr nahe am Text, sie hat nichts Wesentliches verändert, sie hat mir auch meinen Stil gelassen. Die Grafikerin, Frau Plank, hat ein wunderschönes Cover gestaltet, einen echten Hingucker. Last but not least können Autorin und Verlag auch noch ein so gutes Buch produzieren, das aber ohne Unterstützung der Medien und des Buchhandels zum Ladenhüter wird. Ich konnte durch mein Thema viele Personen in den Medien motivieren, über das Buch zu berichten. Und last but not least: unzählige Buchhändler/innen im stationären Handel haben das Buch sichtbar ausgestellt und empfohlen und ihnen gehört auch ein ganz großes Dankeschön dafür! Ich glaube, die Arbeit bis hin zum Platinbuch war sehr komplex und tatsächlich Teamwork auch außerhalb des Verlages.

Wie schaffen Sie als Wissenschaftlerin, Vortragende und Autorin es selbst, genug Bewegung im Alltag zu integrieren?


„Ich bewege mich nicht für meine Figur, ich bewege mich für mein Gehirn“ ist mein Motto. Wenn ich müde bin und noch für den Tag Bewegung gemacht habe, stelle ich mir die Schuhe zur Tür und ich weiß, ich werde zur Tür gehen, vielleicht brauche ich mehrere Anläufe. Aber wenn ich die Sportsschuhe angezogen habe und draußen bin, freue ich mich, dass ich den inneren Schweinehund besiegt habe! Man muss dazu sagen, dass ich kein Fernsehen und kein Abo zu Streaming-Diensten habe. Da bleiben mir jeden Tag ein paar Stunden übrig, die ich in mein Gehirn stecken kann, also in Bewegung.

Bestseller-Autorin Manuela Macedonia (Copyright: Sabine Kneidinger)
Bestseller-Autorin Manuela Macedonia. Copyright: Sabine Kneidinger
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert