Bernadette Wörndl Gunda Dittrich

Von der Schale bis zum Kern

Vegetarische Rezepte, die aufs Ganze gehen

Kostbares Obst und Gemüse
Viel zu gut zum Wegwerfen: Entdecken Sie das Geschmacksuniversum der gesamten Pflanze
Die Lust am Ganzen: kreative Kochideen für die unbekannten Teile des Wohlvertrauten
Die besten Rezepte für ein „resteloses“ Kochvergnügen

ISBN 978-3-85033-654-3

Format: 19 x 24 cm
208 Seiten, ca. 150 Abbildungen
Halbleinenband

Schmökern in

€ 29,90

Inhalt

Haben Sie schon einmal Brokkoliköpfe zubereitet und ein wenig bedauert, dass Sie für die saftigen Strünke, die eigentlich den größeren Teil dieses Gemüses ausmachen, keine Verwendung hatten? Oder Radieschenblätter entsorgt und sich im Stillen gefragt, wie die wohl schmecken?

Wenn wir frisches Gemüse auf dem Markt oder direkt vom Bauernhof holen, spüren wir instinktiv, dass die ganze Pflanze wertvoll ist. Warum aber verwerten wir meist nur einen kleinen Teil davon? Wenn wir achtsamer mit den Früchten der Erde umgehen, schonen wir nicht nur Ressourcen und Geldbeutel, sondern lernen auch neue Geschmackvariationen kennen. Die ­Blätter von Artischocken, die Schalen von frischem Spargel, selbst die Kerne von Melonen verdienen unsere Aufmerksamkeit. Die unbekannten Teile wohlvertrauter Küchenfreuden bergen Geschmacksreichtum in Hülle und Fülle – man muss sie nur richtig einzusetzen wissen.

Ob Apfelsalz oder Gemüsechips, Aprikosenkerneis oder Zucchinimadelaines: Die fantasievollen vegetarischen Rezepte in diesem Buch inspirieren dazu, aufs Ganze zu gehen. Probieren Sie aus, kombinieren Sie, entdecken Sie mit diesem Buch ein neues, spannendes Genussuniversum.

Bernadette Wörndl, Autorin

Bernadette WörndlAutorin

Bernadette Wörndl ist auf einem Bauernhof aufgewachsen und hat schon früh im Weingarten ihres Opas mitgeholfen. Sie hat an der Wiener Kunstschule „food art“ entdeckt, erste Erfahrungen in der Profi-Küche gesammelt und später einige Zeit in San Francisco bei „Chez Panisse“ gearbeitet. In Wien hat sie bei „Babette’s Spice and Books for Cooks“, ein Buch- und Gewürzladen in der Nähe des Naschmarkts, innovative kulinarische Genüsse komponiert und Geschmäckern, Gewürzen oder Kochtechniken aus anderen Ländern eine neue Note verliehen. Die Foodstylistin und Hobbygärtnerin weiß, wie kostbar Gemüse und Obst sind. Jetzt zeigt sie uns, wie man aus jedem Stück das Beste herausholen kann – indem man aufs Ganze geht.

Gunda DittrichFotografin

Geboren in Gnadenwald/Tirol. Nach der „Grafischen“ in Wien absolvierte sie das Studium der Kultur- und Sozialanthropologie mit dem Schwerpunkt Visual Anthropology an der Uni Wien und an der Université Descartes in Paris. Dort lebte sie mehrere Jahre und entdeckte ihr Faible für das Still-Leben, bei welchem sie Fotografie, Licht und Set-Design feinfühlig kombiniert. Zahlreiche Publikationen in Magazinen und Werbung. Lebt und arbeitet in Wien.

Presse

Die 32-jährige Köchin und Foodstylistin [...] beweist mit ihrem ausnehmend schön gestalteten Buch [...], dass eigentlich gar nichts weggeworfen werden muss in der Küche, nicht mal die Apfelkerne. Carmen Böker

Berliner Zeitung

Auch wenn der Ernte- oder Einkaufskorb mit Gemüse und Obst randgefüllt ist - nach dem Putzen und Schälen ist die Ausbeute oft vergleichsweise gering. Dass viel mehr im Kochtopf landen kann als gedacht, beweisen die raffinierten Gerichte von Köchin Bernadette Wörndl.

Liebes Land

Der Trend zum vegetarischen und veganen Essen verändert den Blick aufs Gemüse grundsätzlich, und deshalb darf man dieses Buch eine Pioniertat nennen.

Der Tagesspiegel

Hier dreht sich alles um die Komplettverwertung von nicht-tierischen Zutaten. Vom Apfel bis zur Zucchini, Birne bis Tomate, Erbse bis Spargel und Rote Bete werden sämtliche Pflanzenteile in einfachen, aber leckeren Veggie-Rezepten kulinarisch veredelt, also auch Schale, Kerne, Kerngehäuse, Strunk, Knollen und Grün.

Spiegel Online

Alles wird verwendet. Alles! Wie man vom Huhn nicht nur die Brust isst, sondern das ganze Tier (wenn man Anstand hat), so verfährt man auch mit Pflanzen. Wie man Gemüse und Früchte ganz verwendet, ohne Reste zu hinterlassen, zeigt dieses Buch, das den Gedanken der Nachhaltigkeit vorbildlich durchdekliniert. Gute Rezeptideen, tolle Bilder.

Stern

Kochen ohne Reste, das ist für Bernadette Wörndl eine kreative Herausforderung: Was andere wegwerfen, verwandelt sie in köstliche Gerichte.

Brigitte Online

Was haben Lauch, Marillen und Sellerie gemein? Wir verwenden nur einen Teil dieser Köstlichkeiten. Grünzeug, Kerne oder Schale landen meist im Mistkübel. Bis jetzt. Denn Bernadette Wörndl verrät in ihrem aktuellen Kochbuch- Von der Schale bis zum Kern-, wie aus den vermeintlichen Resten von saisonalem Obst und Gemüse originelle Gerichte werden.

Wienerin

Mit viel Respekt vor der Natur - Bei Bernadette Wörndl wandert so gut wie nichts in die Tonne. Mit Pfirsichhaut, Radieschenblättern oder Kartoffelschalen verleiht die Österreicherin ihren Rezepten eine ganz eigene Note.

Donna

Mögen die Zutaten gängig sein, ihre Verarbeitung ist es jedoch keineswegs. Die Salzburger Köchin scheint ungewöhnliche Kombinationen als eine Art Leitsatz etabliert zu haben.

Der Standard

Auf 190 Seiten zeigt Bernadette Wörndl, wie man optimal heimisches Obst und Gemüse verkochen kann. "Vegetarische Rezepte, die aufs Ganze gehen" heißt es im Untertitel. Von A wie Apfel bis Z wie Zucchini werden einfache Rezepte angeboten, in denen auch Strünke, Blätter und Kerne verkocht werden.

Ö1 Leporello