Thomas Bugnyar

Raben

Das Geheimnis ihrer erstaunlichen Intelligenz und sozialen Fähigkeiten

Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und Einblicke in die Arbeit mit den beeindruckenden Kolkraben

ISBN:

978-3-7106-0637-3

Format: 13.5 x

21 cm

Seiten:

224

Einband:

Hardcover mit Schutzumschlag

Abbildungen:

15

Ausstattung:

mit zahlreichen Abbildungen mit Lesebändchen

noch nicht lieferbar
Erscheinungstermin:
26.09.2022

 25,00

Nicht vorrätig

Artikelnummer: 9783710606373

Inhalt

Sie sind bekannt für ihre verblüffende Intelligenz, für das clevere Benutzen von Werkzeugen und für ihr außergewöhnlich soziales Miteinander: Raben und Krähen faszinieren und begleiten Menschen seit jeher.

Leben Kolkraben wirklich so streng in Zweierbeziehungen wie Ehepaare im Einfamilienhaus? Warum verlassen sie ein Gebiet, in dem es genug Nahrung gibt? Wie gelingt es ihnen, sich in andere hineinzuversetzen? Und welche Regeln prägen ihr komplexes Sozialsystem?

Der international renommierte Rabenforscher Thomas Bugnyar räumt mit vielen Mythen und Schwarz-Weiß-Bildern auf. Als Verhaltens- und Kognitionsbiologe nimmt er uns mit auf eine Entdeckungsreise in das Leben, Denken und Fühlen der Raben. Wir lernen die Verhaltensweisen der Rabenvögel zu verstehen, aber auch: dass sie uns verstehen.

Thomas Bugnyar

Autor/in

Thomas Bugnyar ist Professor und aktueller Leiter des Departments für Verhaltens- und Kognitionsbiologie der Universität Wien sowie der Forschungsstation Haidlhof in Bad Vöslau. Dort und an der von Konrad Lorenz gegründeten Forschungsstelle Grünau im Almtal erforscht er die kognitiven und sozialen Fähigkeiten von Tieren, insbesondere von Rabenvögeln. Mit den zahlreichen neuen Erkenntnissen, die er in der Arbeit mit handaufgezogenen wie mit wildlebenden Raben und Krähen in den vergangenen 25 Jahren gewinnen konnte, gehört er zu den weltweit bedeutendsten Rabenforschern und Kognitionsbiologen.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Raben“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Buchtipps