Noah Charney

Original Meisterfälscher

Ego, Geld & Größenwahn

Psychogramme und Motive der berühmtesten Fälscher
Einblicke in den Kunstbetrieb – spannend wie ein Krimi
Fakes in Kunst, Archäologie und Literatur

ISBN978-3-85033-921-6

Format14,5 x 23,5 cm Seiten296 Abbildungen120 EinbandHardcover

€ 14,99

Inhalt

Mysteriös, skandalös und ein Hauch von Glamour: Die Geschichte der Kunstfälschung ist vollgepackt mit realen Krimis.

Michelangelo fälscht die Antike. Reinhold Vasters narrt Experten mit perfekten Cellini-Imitationen. Tom Keating platziert Zeitbomben, Eric Hebborn erfindet Entwurfsskizzen van Dycks und Wolfgang Beltracchi verkauft einen Campendonk nach Hollywood.

Dieses Buch macht sich auf die Spuren von Geschick und Missgeschick berühmter Meisterfälscher von der Antike bis in die Gegenwart. Was spielt sich im Kopf des Fälschers ab? Sucht er nach Ruhm, will er seine Genialität beweisen, Rache nehmen, reich werden? Geht es um Macht, um das Ego, um Geltungsdrang?

Noah Charney, Experte für Kunstkriminalität, beschreibt, wie es den raffiniertesten Betrügern – oft so hochbegabt wie charmant – gelingt, die Kunstwelt nach Strich und Faden zu betrügen. Er entschlüsselt ihre Tricks und beschreibt, was letztlich doch zu ihrer Entlarvung führte – scharfsinnige Detektivarbeit, forensische Untersuchungen oder einfach pures Glück. Er erzählt aber auch davon, wie die Kunstwelt selbst in vielerlei Hinsicht zur Komplizin der Fälscher wird und bereitwillig in die Fallen dieser schlauen Kriminellen stolpert.

Noah CharneyAutor

Noah Charney ist Kunsthistoriker und spezialisiert auf Kunstkriminalität. Er ist Gründer und Präsident von ARCA, Association for Research into Crime against Art, eine Nonprofit-Gruppe, die sich international auf wissenschaftlicher Basis mit Kunstkriminalität befasst. Gelobt für seine Arbeit in internationalen Medien (darunter New York Times Magazine, Time Magazine, El Pais, Vogue, Vanity Fair, Playboy, Elle und Tatler), ist Charney gesuchter Gesprächspartner in Radio- und TV-Sendungen und ebenso gefragter Autor. Neben zahlreichen Fachbeiträgen zum Thema hat er 2007 mit „The Art Thief" seinen ersten Roman publiziert. Er lebt in Slowenien und Italien.

Noah Charneys Website


Pressestimmen

Der US-Kunsthistoriker Noah Charney über die Intransparenz des Kunstmarkts, die Humorlosigkeit der Branche und flamboyante Fälscher ohne künstlerische Begabung.

Profil

Mysteriös, skandalös und ein Hauch von Glamour: Die Geschichte der Kunstfälschung ist vollgepackt mit realen Krimis. Dieses Buch macht sich auf die Spuren von Geschick und Missgeschick berühmter Meisterfälscher von der Antike bis zur Gegenwart.

Oberösterreicherin

Das Phänomen und die Faszination gefälschter Kunstwerke beleuchtet der Kunsthistoriker Noah Charney in seinem Buch "Original Meisterfälscher" mit sechzig Kunstkrimis in allen Facetten.

orf.at / Sabine Oppolzer

Die Motive nutzt Charney für seine Überschriften: Genie, Stolz, Rache, Ruhm, Kriminalität, Opportunismus, Geld und Macht. Charney ist ein guter Erzähler, er legt seine Quellen offen - und die Lektüre macht Spaß, weil er nicht moralisiert.

DIE ZEIT Literatur

Noah Charney schildert in seinem Buch, wie es Kunstfälschern gelingt, die Kunstwelt nach Strich und Faden zu betrügen. In acht faszinierenden Kapiteln, die sich auf die Motive der Täter konzentrieren, nimmt der Autor Bezug auf die reale Kriminalgeschichte.

PARNASS