Hannes Androsch Johannes Gadner Bettina Poller

Europa vor der Entscheidung

Warum ein geeinter Kontinent unsere Zukunft ist

Das Buch zur Europawahl am 26. Mai 2019

ISBN978-3-7106-0301-3

Format13,5 x 21 cm Seiten336 EinbandHardcover mit Schutzumschlag

Erscheinungstermin

11. März 2019

€ 28,00

noch nicht lieferbar

Inhalt

Noch ein Buch über die politische Krise in Europa? Im Gegenteil: Dieses Buch klärt auf, warum nur ein reformiertes, politisch gestärktes Europa in der Lage sein kann, die globalen Herausforderungen unserer Gegenwart erfolgreich zu bewältigen.

Die Herausforderungen, vor denen wir stehen, sind gewaltig: von der Klimakatastrophe über den neuen (alten) Nationalismus bis zum geopolitischen Wettbewerb zwischen China und den USA. Mithilfe präziser Rückblenden in die ideengeschichtlich prägenden Momente der europäischen Geschichte gelingt es den Autoren, jenseits von Plattitüden der Sonntagsreden überzeugend darzulegen, warum es ein geeintes Europa geben muss – oder es kein Europa mehr geben wird.

Ein mit Fakten gespicktes, mitreißend geschriebenes Manifest für die Gestaltung der Zukunft unseres politischen Lebensraums.

Hannes AndroschAutor

Dr. Hannes Androsch war Finanzminister und Vizekanzler in der Ära Kreisky, Generaldirektor der CA und ist heute als Industrieller tätig. Gemäß seinem Selbstverständnis als Citoyen ist er vielfältig engagiert. Er ist ein gefragter Kommentator zum Zeitgeschehen sowie Herausgeber und Autor zahlreicher Publikationen. Zuletzt im Brandstätter Verlag erschienen: "Zukunft. Erkennen/Gestalten" (2018) und "1848 - 1918 - 2018" (2018).

Mehr Bücher von Hannes Androsch

Johannes GadnerAutor

Dr. Johannes Gadner ist stv. Geschäftsführer des Rates für Forschung und Technologieentwicklung. Nach seinem Studium in Wien, Berlin und London war er als Forscher und wissenschaftlicher Berater (u.a. im österreichischen Bundeskanzleramt) tätig. Er ist Herausgeber und Verfasser zahlreicher Bücher und Essays, zuletzt etwa zur "Zukunft der Welt(un)ordnung" mit Hannes Androsch (erschienen im Sammelband "Zukunft. Erkennen/Gestalten").

Bettina PollerAutorin

Mag. Bettina Poller ist wissenschaftliche Referentin beim Rat für Forschung und Technologieentwicklung. Sie studierte Politikwissenschaft und Geschichte mit Schwerpunkt „Internationale Politik“. Diverse Beiträge zu historischen und politischen Themen, u.a. in der Europäischen Rundschau und in "1848-1918-2018" (hrsg. von Hannes Androsch u.a.).