Elfie Semotan

Eine andere Art von Schönheit

Bearbeitet von Ute Woltron 

Die erste Autobiografie der weltberühmten Fotografin

ISBN978-3-85033-926-1

Format19 x 24 cm Seiten240 Abbildungen192 EinbandHardcover BesonderheitenLeineneinband

€ 35,00

Inhalt

Elfie Semotan zählt zu den bekanntesten Fotografinnen unserer Zeit. Sie hat die größten Stars der Kunstwelt und Schauspieler wie Ben Stiller oder Marion Cotillard fotografiert, war mit Helmut Lang eng befreundet und mit dem enfant terrible der Künste Martin Kippenberger verheiratet, davor mit dem Maler Kurt Kocherscheidt. Neben einer fulminanten internationalen Karriere als Fotografin zwischen Paris, New York und Wien hat sie zwei Kinder groß-gezogen. Dass sie im Sommer 75 Jahre alt wird, glaubt man ihr nicht.

In diesem Buch erzählt sie erstmals ihre Geschichte, vom Aufwachsen auf dem Land, der Modeschule in Wien, dem Model-Leben in Paris und ihrem frühen Entschluss, hinter die Kamera zu wechseln. Sie hat nicht nur die Modefotografie neu erfunden, wobei die Kunst eine ihrer wichtigsten Inspirationsquellen war, in ihren vielfältigen Arbeiten löst sie die Grenzen zwischen Kunst und Modefotografie auf.

Elfie SemotanAutorin

Elfie Semotan ist seit den 1980er-Jahren eine der begehrtesten und sicher eigenwilligsten Modefotografinnen der Welt. Heute pendelt sie zwischen New York, Wien und ihrem alten Bauernhaus im Südburgenland.


Pressestimmen

Aufregend unaufgeregt

Bernd Skupin, Vogue

Poesie und Klugheit

Johanna Adorján, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Vom Model zur Starfotografin: Elfie Semotan ist die Grande Dame der heimischen Fotografenszene: Jetzt liegt ihre Autobiografie vor. Sie erzählt darin vom Mut zum Unperfekten, von der Schule der Kunst - und ihren berühmten Männern.

Stephan Hipold, Der Standard Rondo

Lange, bevor die digitalen Selbstbildnisse das Internet fluteten, etablierte sich Semotan als Porträtfotografin: Zuerst in Wien, dann in New York

Julia Pfligl, Kurier

Am meisten erzählen Semotans Fotos. Von Ihrem Gespür, intime und starke Momente einzufangen.

Brigitte

Eine Autobiografie, feinsinnig, frei von Eitelkeit.

Carmen Böker, Berliner Zeitung