Nadia Rapp-Wimberger Christian Rapp

Arbeite, Sammle, Vermehre

Erste Bank seit 1819

Dieser Titel ist auch auf Englisch erhältlich. 

ISBN978-3-7106-0329-7

Format20,5 x 27,5 cm Seiten256

€ 35,00

noch nicht lieferbar

Inhalt

„Kein Alter, kein Geschlecht, kein Stand, keine Nation ist von den Vorteilen ausgeschlossen, welche die Spar-Casse jedem Einlegenden anbietet“ – so heißt es im Gründungsdokument der „ersten Oesterreichischen Spar-Casse“ aus dem Jahr 1819. Eine „Bank für alle“ zu sein, das war damals revolutionär. Und es blieb nicht die einzige Pioniertat der Ersten. Dieses Buch blickt auf die Entwicklung der Erste Group und stellt sich damals wie heute aktuellen Fragen zur sozialen Sicherheit und der Selbstverantwortung, zum Umgang mit Finanzkrisen, der Zukunft des Banking und der Entwicklung Mitteleuropas.

Mit Beiträgen u.a. von Philipp Blom, Ivan Krastev, Agnes Streissler-Führer, Franz Schellhorn und Rachel Epstein.

Nadia Rapp-WimbergerAutorin

ist Autorin und Ausstellungskuratorin in Wien. Nach Jahren als Journalistin beim ORF gründete sie eine Kultur- und Medienagentur. Sie war mitverantwortlich für zahlreiche preisgekrönte Buch- und Ausstellungsprojekte mit Schwerpunkt Tourismus-, Stadt- und Geldgeschichte.

Mehr Bücher von Nadia Rapp-Wimberger

Christian RappAutor

ist Ausstellungskurator und Autor, begann als Journalist, war tätig für die Österreichische Akademie der Wissenschaften und ist Lektor an verschiedenen Universitäten. In zahlreichen Ausstellungen und Publikationen befasste er sich mit Wirtschafts- und Verkehrsgeschichte. Seit 2018 leitet er das Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich.

Mehr Bücher von Christian Rapp