Hanna Herbst Feministin sagt man nicht

Warum es toll ist, heute Frau zu sein - von Hanna Herbst

Mehr Zeit für das Ausübern von Hobbys aufgrund von Teilzeitbeschäftigung!
(30% der Frauen in der EU arbeiten in Teilzeit. In Österreich sind es sogar 49,8%, in Deutschland 46,4%.)

Keine Verantwortung als Aufsichtsrat oder Geschäftsführerin übernehmen müssen!
(Der Frauenanteil in den Geschäftsführungen der Top 200 Unternehmen in Österreich liegt bei 8,4%. Bei den Aufsichtsratsmitgliedern sind es 18,5%, und nur 5% der großen globalen Unternehmen werden von Frauen geführt)

Ausleben kulinarischer Kreativität!
(Frauen bereiten weltweit 85 bis 90% aller Mahlzeiten zu)

Selbstbestimmung und keine Kompromisse in Sachen Haushalt und Kindererziehung eingehen müssen!
(Knapp 86% der Alleinerziehenden in Österreich sind Frauen. In Deutschland sind es 84,1% (Alleinerzieherinnen mit Kindern ohne Altersbeschränkung) bzw. 87,7% (Alleinerzieherinnen mit Kindern unter 18 Jahren))

Auch mal das nächtliche Fernsehangebot nutzen können.
(Laut einer US-amerikanischen Studie sorgen Kinder nur für Schlafmangel bei Müttern, nicht bei Vätern.)

Abwechslung durch vielfältige Aufgaben in bezahlter und unbezahlter Arbeit wie das Planen und Besuchen von Events wie Kindergeburtstage oder Elternabende.
(Nur ein Drittel der von Frauen erbrachten Arbeit wird bezahlt)

Gemeinsame Zeit mit Angehörigen!
(Drei Viertel der pflegenden Angehörigen sind Frauen)

Einfach mal eine Auszeit nehmen!
(Nur 19,02% der Väter gehen in Karenz)

Die Möglichkeit, Namensgeberin einer Straße in der Wiener Seestadt Aspern zu werden.
(Nur 8% der Straßen in wien sind nach Frauen benannt. Nun wird darauf geachtet, in neuen Vierteln, Plätzen und Straßen vermehrt Frauennamen zu geben)

Keine Reichensteuer!
(Zwei Drittel der weltweit 1,3 Milliarden Menschen, die in Armut leben, sind Frauen, Frauen machen aber mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung aus - besitzen aber nur 1% des Eigentums)

hanna herbst

Feministin sagt man nicht