Unser Rezept der Woche - Osterschmaus

LAMMBRATEN

Am Ostersonntag kommen unsere Freunde zu uns. Dann sitzen ab elf Uhr ein Dutzend Leute in der kleinen Stube am langen Holztisch und warten, bis das Lamm fertig ist. Davor gibt es aber noch das übliche Osterfrühstück – zweierlei Schinken, Pinze, Eier, Lauch, bakalar, skuta. Und danach wird der Herd geöffnet …

erzählt Anica Matzka-Dojder in Ihrem wundervollen „Mein Istrien-Kochbuch“

Und so gelingt der perfekte Lammbraten:

1. Fleisch sorgfältig mit einem kleinen scharfen Messer von allen Fettresten säubern, die dicke harte Haut ablösen, untere Knochen bei der Keule entfernen.

2. Mit einem spitzen Messer die Häutchen zwischen den Muskeln mehrmals einstechen und den in Scheiben geschnittenen Knoblauch hineinschieben.

3. Fleisch kräftig mit Salz und gezupften Kräutern einreiben.

4. In einer großen Pfanne rundherum scharf im Olivenöl anbraten.

5. In den auf 150 °C vorgeheizten Ofen schieben, Weißwein zugießen. Nach 30 Minuten auf 120 °C reduzieren, 1 Stunde pro kg braten, dabei immer wieder mit dem entstehenden Bratsaft übergießen.

ZUTATEN

Lammfleisch – Keule und Schulter, etwa 2 kg mit den Knochen
4 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer
4 Thymianzweige
2 Rosmarinzweige
5 Esslöffel Olivenöl
1 Glas Weißwein

* TIPP

Dazu passen mitgebratene Kartoffeln oder gestampfte Kartoffeln und Salat.

Mein Istiren-Kochbuch

Mein Istrien-Kochbuch