Unser Rezept der Woche - Grüne Protein-Bowl mit Erbsen-Hummus

Grüne Protein-Bowl mit Erbsen-Hummus

1. Enden der Zucchini abschneiden und mit einem Spiralschneider durch Drehbewegung oder mit einem Julienne-Schäler in dünne Streifen schneiden. 30 Sekunden lang mit heißem Wasser abbrausen.

2. Spargel halbieren. Avocado schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Spinat waschen und trockenschleudern.

3. Sesamöl in einer Pfanne erhitzen. Zucchininudeln und Spinat hinzugeben und kurz rundum anbraten. Mit Soja- und Fischsaue ablöschen und abschmecken.

4. Für das Erbsen-Hummus Knoblauch schälen und fein hacken. Mit den anderen Hummus-Zutaten und wenig Wasser pürieren/mixen, bis eine cremige Masse entsteht.

5. Zutaten aus der Pfanne mit Avocado in Schüsseln anrichten, bei Bedarf mit Salz abschmecken. Erbsen-Hummus und Hüttenkäse ebenfalls in die Bowls geben. Mit Sesam, Rucola und Sprossen garniert servieren. Limette in Spalten darauf geben.

Grün wie die Hoffnung — und ein echter Energiespender! Das grüne Farbpigment ist nicht nur für Pflanzen, sondern auch für uns Menschen extrem wertvoll. Die Grundstruktur von Chlorophyll ähnelt dem Blutfarbstoff Hämoglobin. Deshalb wird es oft auch als Pflanzenblut bezeichnet. Wertvolle Proteine liefert das Erbsen-Hummus.

Zutaten für 2 Personen:
  • 2 Zucchini
  • 8 Stangen grüner Spargel
  • 1 Avocado
  • 50 g Spinat
  • 2 EL Sesamöl
  • 4–5 EL Sojasauce
  • 2 EL Fischsauce
  • 4 EL Hüttenkäse
  • 50 g Rucola
Für das Erbsen-Hummus:
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g gekochte frische Erbsen
  • einige Blätter Minze
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 EL Tahini
  • ca. 1–2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
Topping:
  • Sprossen
  • schwarzer Sesam
  • 1 Limette

Glutenfrei: bei Verwendung von Tamari bzw. glutenfreier Sojasauce

Vegetarische Variante: Fischsauce weglassen

Saisonal: Statt Spargel kann man auch mehr Zucchini oder z.B. Rosenkohl verwenden.

 

Super Bowls. Life changing food

Super Bowls