Buchpremiere "Ich war mein größter Feind" von Adele Neuhauser

Eine ungewöhnliche Buchpremiere einer ungewöhnlichen Frau feierten die Gäste bei der Präsentation der Autobiografie „Ich war mein größter Feind“ von Adele Neuhauser gemeinsam mit der Band ihres Sohnes Julian Adam Pajzs „EDI NULZ“ im Schwarzberg in Wien. Höchst konzentriert und gebannt lauschte das Publikum der Stimme der Kult-Schauspielerin und der kongenialen Musik.

„Aus unserem ersten Treffen“, so Adele Neuhauser zu Verleger Nikolaus Brandstätter, „ist das Schönste geworden, dieses Buch! Das Aufschreiben meiner eigenen Erinnerung hat mich verändert. Zum Besseren. Das klingt vielleicht seltsam, gerade wenn ich an den Tod denke, der mich in den letzten Jahren so massiv herausgefordert hat. Dennoch weiß ich heute: Da kommt noch so viel Schönes, das auch gelebt werden will.“ Die Auseinandersetzung mit dem Tod veränderte ihren Blick auf das eigene Leben. Entwaffnend offen schaut sie zurück und mit großer Lust auf Neuanfänge und einem überzeugenden Bekenntnis zum aufrechten Gang blickt sie nach vorne: Eine Haltung, die uns allen Mut machen kann, weiter zu gehen.

„Die Menschen lieben Adele, aber gleichzeitig liebt Adele die Menschen, und davon zeugt dieses Buch auf jeder Seite. Ich danke dir für den Mut, dich einzulassen!“ so der Verleger Nikolaus Brandstätter.
Was für ein Abend!

Fotos: (c) Andreas Tischler

Adele_Nauhauser_Ich_war_mein_größter_Feind

Ich war mein größter Feind