Buchpräsentation Anton Lehmden. Phantastischer Realismus am Bosporus. Das St. Georgswerk in Istanbul.

Der Brandstätter Verlag, die Buchhandlung Herder und das Österreichische St. Georgs-Kolleg Istanbul luden am Freitag in die Buchhandlung Herder im Herzen von Wien, zur Buchpräsentation „ANTON LEHMDEN. Phantastischer Realismus am Bosporus. Das Vinzentinische St. Georgs-Werk in Istanbul“ von Alexander Jernej (Hg.) Werner Jobst und Franz Kangler, zu der auch die Witwe und die Tochter des im August 2018 verstorbenen österreichischen Malers kamen.

Das 1882 am Goldenen Horn von Istanbul im Stadtteil Galata gegründete St. Georgs-Kolleg zählt zu den angesehensten Auslandsschulen Österreichs. Eingebettet in den von der Congregatio Missionis der Vinzentiner gegründeten Schul- & Klosterkomplex, ist die St.Georgs-Kirche, die ab den 1960er-Jahren von Anton Lehmden mit einem einzigartigen Ensemble von sakralen Bildwerken und liturgischen Objekten neu gestaltet wurde.


Mit „ANTON LEHMDEN. Phantastischer Realismus am Bosporus. Das Vinzentinische St. Georgs-Werk in Istanbul“, das am 19. November im Brandstätter Verlag erschienen ist, präsentieren die Autoren Jernej,  Jobst und Kangler den ersten Bildband über Anton Lehmdens Kunstschaffen am Bosporus.

Anton Lehmden (1929–2018), Schüler von Albert Paris Gütersloh und Mitbegründer der Wiener Schule des Phantastischen Realismus, erlangte v. a. durch seine Landschaftsbilder internationale Berühmtheit. Nahezu unbekannt sind jedoch seine Kunstwerke für die Innenausstattung der St. Georgs Kirche.

Die Autoren bieten spannende Einblicke in die Realismus-Geschichte des mit Europa eng verbundenen Stadtteils Galata und erzählen vom vielfältigen Wirken der österreichischen Vinzentiner in der Türkei.

"So stellen wir mit diesem Band ein für manche doch unerwartetes kirchliches Kunstwerk in der Türkei vor, zu dessen Besuch wir herzlich einladen." präsentierte Franz Kangler den ersten umfassenden Bildband über Lehmdens umfangreichen Beitrag zur sakralen Kunst in St. Georg in Istanbul anhand von 28 ausgewählten Kunstwerken aus der Wiener Schule des Phantastischen Realismus.

Mehr Informationen zu dem Buch finden Sie hier,

die schönsten Impressionen der Buchpräsentation von Manfred Weiss in unserer Fotogalerie anbei.